Reisefinder

Im Reisefinder sehen Sie in welchem Monat wir Reisen anbieten


weitere Informationen

Reiseleitung

Franziska Harmann >>>

Termin

06. - 11. Juli 2021 (6 Tage)

Reisepreis

EUR 2.665,– pro Person im DZ ab/bis Frankfurt, andere Flughäfen auf Anfrage

Einzelzimmer + EUR 360,–
Mind. 10 – max. 15 Gäste
Anzahlung EUR 270,– p. Person

Anmeldeschluss

31. Januar 2021 / Danach auf Anfrage

Buchungsanfrage

Die Gärten Norfolks und East Anglia

Die im Südosten Englands an der Nordseeküste gelegene Grafschaft Norfolk, zeichnet sich durch Ruhe und Abgeschiedenheit, reetgedeckten Backstein- und Feuersteinhäusern, runden Kirchtürmen, langen Sandstränden, romantischen Küstendörfern und nebst vielen Privatgärten auch durch imposante Herrenhäuser und deren wunderschönen Gärten aus. Diese Gärten gelten als Mekka für Formgehölzliebhaber

Norwich, die Hauptstadt der Grafschaft mit bedeutender Kathedrale, ist die besterhaltenste mittelalterliche Stadt Englands.

Die Norfolk Broads, ein von Menschenhand geschaffener Nationalpark und landschaftlich beeindruckendes Naturschutzgebiet, ist ein über 200 km langes Netzwerk an Flüssen.

Wir werden auf dieser Reise wunderschöne Gärten berühmter englischer Gartenarchitekten, Gärten, der für Norfolk typischen Herrenhäuser und den berühmten englischen Rosenzüchter ‘Peter Beales Rosen’ und dessen Rosarium besuchen.

Sie werden außerdem ausführlich Gelegenheit haben Norwich und einige der romantischen Küstenorte zu erkunden, kulinarische Highlights inklusive.

Fullers Mill

Fullers Mill Garten in Suffolk, am Fluss Lark gelegen, wurde über 50 Jahre vom Besitzer Bernard Ticker und seiner Frau Bess angelegt. Er zeichnet sich durch eine Sammlung an außergewöhnlichen Pflanzen und schönem Baumbestand aus. Ein Garten, der durch sein Spiel mit Licht und Schatten  Ruhe ausströmt. Als Bernard Ticker 2017 verstarb, vermachte seine Witwe diesen Garten ‘Perennial’, eine gemeinnützige Gesellschaft, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, professionellen Gärtnern und deren Familien in der Not mit Rat und finanziell zu unterstützen.

Corpusty Mill

Ein eine Wassermühle umgebender und an einem Fluss gelegener Garten. Wasser spielt in diesem Garten die Hauptrolle. Zwei Brüder haben diesen Garten über die letzten 50 Jahre angelegt, einer war Meeresbiologe, der andere Filmproduzent mit Schwerpunkt Kunst und Architektur. Der Garten ist architektonisch durchdacht mit gotischen Elementen, aber auch moderneren Bereichen. Er ist eine Welt für sich, umgeben von Mauern und Hecken. Er ist nur Gruppen zugänglich und der Gartenbesitzer wird uns bei einer Tasse Tee für Fragen zur Verfügung stehen.

Urban Jungle Café und Gärtnerei

Eine seit 2001 bestehende originelle und inspirierende Gärtnerei mit angeschlossenem Jungle Café, spezialisiert auf exotische Pflanzen und Kakteen mit vielen Beispielspflanzungen. Im Café, in dem man sich an einen exotischen Ort versetzt fühlt, findet man eine große Auswahl an schönen Zimmerpflanzen.

Norwich

Die Countyhauptstadt von Norfolk. Vom Mittelalter bis zur industriellen Revolution war Norwich nach London die größte und wichtigste Stadt England. Obwohl es im 2. Weltkrieg unter diversen sogenannten ‘Baedekerangriffen’ litt, Bombenangriffen ,deren Zielorte aufgrund ihrer touristischen Besonderheit ausgesucht wurden,  ist Norwich heute immer noch die best erhaltenste mittelalterliche Stadt Englands. Seit 2009 ist die Stadt Mitglied der’ World League of Historical Cities’.

Das wohl berühmteste Bauwerk ist Norwich Kathedrale, die in nur 40 Jahren im 11.Jahrhundert erbaut wurde. Wir werden genügend Zeit haben, diese bemerkenswerte Stadt auf eigene Faust zu erkunden.

Silverstone Farm

Der Privatgarten des bekannten englischen Gartenarchitekten George Carter, den er über die letzten 20 Jahre anlegte, erschien in etlichen Zeitschriften und Büchern. Der 80 Ar große Garten, der aus einer Serie von Gartenräumen besteht,, die durch Hecken voneinander abgetrennt sind, hat Anlehnungen an formelle Gartenstile des 17. und frühen 18.Jahrhunderts, wie sie in England ,Holland und Italien in dieser Zeit Mode waren mit vielen Formgehölzen und originellen architektonischen Details.

Pensthorpe

Innerhalb eines großen Naturschutzparks liegt Piet Oudolfs Millenium Garten. Piet Oudolf, der bekannte holländische Gartendesigner hat Gärten und Freiflächen auf der ganzen Welt angelegt, darunter die Highline New Yorks und der Piet Oudolf Garten im gräflichen Park in Bad Driburg. Sein Stil wird als „Neuer Naturalismus“ beschrieben, Seine Pflanzenwahl besteht hauptsächlich aus Gräsern und Stauden.

Außer dem Milleniumgarten ist in Pensthorpe auch der’ Wave Garden’ sehenswert, ein Reflektionsgarten, entworfen von Julie Toll, einer mehrfachen Goldmedaillengewinnerin auf der Chelsea Flower Show.

Elsing Hall

Der romantische Garten von Elsing Hall, einem mittelalterlichem Wasserschloss aus dem 15.Jahrhundert mit intaktem Wassergraben ist bekannt für seine Vielzahl alter englischer Rosen, die die Wände des Hauses schmücken, über die Mauern des ummauerten Gartens und in den Beeten wachsen und in voller Blüte einen fast überwältigenden Duft abgeben. Zu den Rosen in der Sammlung gehört die berühmte R. Mme. Alfred Carrier, Vita Sackville Wests Liebling R. Souvenir du Dr. Jamain, R. Fantin Latour, R. Kardinal de Richelieu, R. Rambling Rektor, R. Ragosa Rosa de l'Hay sowie Hunderte mehr.
Die Gärten und das Arboretum zusammen belaufen sich auf etwa 20 Hektar, darunter ein ummauerter Garten, ein  formaler Eibengarten, eine Ginko Allee, ein kleiner Park mit Pinetum, Aussichtshügel und Staudenbeeten.

Holme Hale Hall

Holme Hale Hall ist ein denkmalgeschütztes Haus in Privatbesitz und seit Generationen in der gleichen Familie. Es ist vor allem bekannt für seinen herausragenden ummauerten Gemüsegarten mit einer großen Auswahl an Gemüsen, Obstbäumen und Beerensträuchern. Ein Garten, von dem man sich als passionierter Gaertner viele Anregungen mit nach Hause nehmen kann.

Arne Maynard wurde mit der Anlage des ummauerten Gartens als auch dem Vorgarten  im Jahre 2000 beauftragt und 2016 wurde der Garten von ihm planerisch  überarbeitet. Arne Maynard ist ein weiterer Gartenarchitekt, der etliche Chelsea Flower Show Goldmedaillen  gewonnen hat.

In der umliegenden Parklandschaft wurden 250 Bäume gepflanzt.

Hinter dem Garten gibt es eine Reihe weiterer interessanter Merkmale, wie den sorgfältig restaurierten Taubenschlag und die schmiedeeiserne Brücke, aus dem frühen 19.Jahrhundert.

Peter Beales Roses

Nebst David Austin der bekannteste Rosenzüchter Englands mit großem Schaugarten.. Wir bekommen bei einer Tasse Kaffee und Kuchen von einem Rosenexperten eine praktische Demonstration und werden anschließend fachmännisch durch das Rosarium geführt.

Ruston Old Vicarage

Ein äußerst origineller Garten, entworfen und angelegt von einem Paar über die letzten 50 Jahre ohne fremde Hilfe. Seine Meeresnähe und das pflanzen von schützenden Hecken kreiert ein Mikroklima, in dem eine Vielzahl ungewöhnlicher Pflanzen wachsen, die in der dazugehörenden Gärtnerei erhältlich sind. Ein Garten unterteilt in Themengärten voller Überraschungen!

Cromer

Cromer ist ein kleiner Küstenort and der Nordküste Norfolks berühmt für seine ‘Cromer Crabs’, eine besondere Delikatesse. Seit Jahrhunderten von Hand gefangen und besonders schmackhaft, da das Cromer Meer besonders reich an Nährstoffen ist. Das Meer in Cromer ist besonders nährstoffhaltig

Nach einem Stadtbummel werden wir hier in einem Michelin Star Fischrestaurant zu Mittag essen, Cromer No.1.

Felbrigg Hall

Ein aus dem 17.Jahrhundert stammendes Herrenhaus mit großem ummauerten Garten mit langen Staudenrabatten und einem interessanten Baumbestand .Der Garten steht unter Denkmalschutz. Das Haus ist seit seinen Anfängen unverändert und kann besichtigt werden Es ist seit 1969 im Besitz des National Trust.

Ickworth House, Suffolk

Ickworth House gehört zu den imposantesten Herrenhäusern des Landes. Der 4. Graf von Bristol ließ das Schloss im 18.jahrhundert bauen. Bis zu seiner Vollendung des Rundbaus mit großen Seitenflügeln im Jahre 1803 vergingen 30 Jahre. Er, wie auch seine Nachfolger waren begeisterte Kunstsammler. Gemälde berühmter Maler wie Gainsborourgh, Hogarth, Velasquez, Titian und anderen europäischen Meistern findet man an den Wänden des Schlosses. Bei einem Rundgang bekommt man einen interessanten Einblick in  das Leben dieser Familie über etliche Generationen.

Der Garten besteht aus einem ummauerten Gemüsegarten, einer ‘Stumpery’, ein Arrangement aus Wurzeln und Bäumen bepflanzt vor allem mit Farnen bepflanzt, um die Illusion eines verwunschenen Gartens zu kreieren, Der umgebende Park ist angelegt im italienisch klassischen Stil  und bietet wunderschöne Aussichten in die umliegende Landschaft.

CORONA

Viele unserer Gäste haben Ihre Reise, aufgrund der coronabedingten Stornierung, auf Reisen 2021 umgebucht. Dafür herzlichen Dank.
Allen Gästen die sich nicht entscheiden konnten wurden ihre Zahlungen innnerhalb 2 Tagen rückerstattet.

NEWSLETTER
**Gärten und Feine LebensArt**
Neue Informationen - 1x pro Monat

Newsletter kostenlos

Keine Weitergabe Ihrer E-Adresse