Reisefinder

Im Reisefinder sehen Sie in welchem Monat wir Reisen anbieten


weitere Informationen

Reiseleitung

Dr. Ursula Prügger >>>

Termin

11.- 15. April 2023 (5 Tage)

Reisepreis

EUR 2.765,- pro Person im DZ ab/bis Turin. Gerne sind wir Ihnen bei der Anreise behilflich. Im Reisepreis sind alle Essen und Getränke eingeschlossen - somit sind für Verpflegung keine zusätzlichen Ausgaben mehr nötig.

Einzelzimmer + EUR 290,-
Mind. 10 – max. 15 Gäste
Anzahlung EUR 280,- pro Person

Anmeldeschluss

24. Februar 2023 / danach auf Anfrage

Hinweis

Wir sind um Ihre Gesundheit und Ihr Wohl besorgt und richten uns streng an die im Reiseland gültigen, im Zusammenhang mit COVID stehenden Vorschriften.

Bei der Buchung der Reise werden wir Sie über die aktuellen Bestimmungen, insbesondere über einen eventuell erforderlichen Impfnachweis und das Tragen von FFP 2 Masken informieren.

Buchungsanfrage

Gartenerwachen in Turin und im südlichen Piemont

Turin

Lebhaft und elegant, immer in Bewegung, ist Turin unglaublich grün, mit mehr als 300 km von Bäumen gesäumten Boulevards und unzähligen Parks - sanft an die Hügel geschmiegt und vom Lauf des Po umschlungen, verdankt es einen Großteil seines Charmes seiner bezaubernden Lage am Fusse des westlichen Alpenbogens.

Turin ist eine mehr als zweitausend Jahre alte aristokratische «alte Dame», deren Spuren in den wichtigsten Denkmälern, Straßen und Plätzen noch immer sichtbar sind - eine alte Dame, die aus ihrer eigenen Asche wiedergeboren wurde, dynamischer, innovativer und moderner denn je, aber immer noch stolz auf ihre große Vergangenheit.

Die erste Hauptstadt Italiens lädt Sie ein, ihre antike und moderne Geschichte, die königlichen Residenzen, Paläste und Museen, Parks und Alleen, den Fluss und die Hügel, Restaurants und historische Cafés, die langen Laubengänge zu entdecken, die sie seit jeher einzigartig machen, im Gleichgewicht zwischen einer rationalen römischen Stadtplanung, der wohldosierten Pracht des piemontesischen Barocks und der Kreativität der modernen und zeitgenössischen Architektur.

Turin werden Sie Schritt für Schritt erkunden und vor allem erleben. Es gibt Dinge, die Sie unbedingt «tun», «sehen» und «schmecken» sollten, wie etwa die Verkostung von Piemonteser Spezialitäten beim Besuch in zumindest einem der historischen Cafés.

Dabei entdecken Sie das Turin der Turiner:innen, eine Stadt, die man nicht erwartet!

Königsschloss Venaria Reale

Es handelt es sich um einen großangelegten, 80.000 m2 umfassenden Gebäudekomplex vor den Toren von Turin, ein Meisterwerk der Architektur und der Landschaft.

Im Jahr 1997 zum Weltkulturerbe erklärt und lange die bedeutendste Kulturgutbaustelle in Europa, wurde die Anlage 2007 für die Öffentlichkeit freigegeben.

 

Mit seinen 3.000 ha ist die umzäunte und geschützte Parkanlage die größte in Europa. Dazu kommen noch weitere 60 ha Garten, wobei 10 ha auf den Potager Royal, dem königlichen Gemüse- und Obstgarten 10 ha entfallen, der somit der grösste des Landes ist.

 

Die heutige Neuanlage des Nutzgartens ist von der früheren Form, die historischen Dokumenten entnommen wurden, inspiriert: quadratisch mit Feldern, Becken, Brunnen, Spalieren von Obstbäumen sowie Pergolen, an denen Blumen und Gemüse ranken. Auch die historischen Sorten werden weitgehend angebaut.

 

Die private grüne Oase der Landschaftsgärtnerin und Fotografin

Ihr Refugium beschränkt sich auf drei Gartenräume, in denen die passionierte Pflanzenkennerin, Farben, Formen und klare Linien einsetzt.

 

Das private Schloss der Grafen Cacherano von Osasco

Das heutige Aussehen des um 1400 erbauten Schlosses geht auf das Jahr 1700 zurück

Der um 1800 angelegte Park umgibt das Schloss von der Süd- und Westseite her. Er ist im englischen Landschaftsstil mit jahrhundertealten Bäumen angelegt und durch einen monumentalen Bogen

mit dem italienischen Garten aus dem 18. Jahrhundert verbunden, der aus einem eleganten Buchsbaumparterre besteht.

Der See-Garten

In diesem privaten Garten mit seinem spektakulären See, seiner Magnoliensammlung und dem üppigen Unterholz aus Frühlingszwiebelgewächsen bieten sich Ihnen viele botanische und ästhetische Anregungen.

 

Der private Garten des Interior-Designers

Die weitläufige Anlage vereint Stil, Können und eine grosse Pflanzenliebe. Verschiedene Gartenräume verknüpfen italienische mit englischer Gartenkultur.

Es handelt sich in der Tat um einen einzigartigen und zeitlosen Garten, der zwar von seinem historischen Standort profitiert - ein ehemaliges Kloster aus der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts, der aber seinen unglaublichen Charme dem Genie seines Schöpfers verdankt.

Abgesehen von formalen Elementen, kann der Garten jedoch im Wesentlichen als Englischer bezeichnet werden, mit rustikalen Mauern, mixed borders, dichten Hecken und alten Kletterrosen, sowie der entscheidenden Präsenz von Wasser und der scheinbar unregelmäßigen sowie malerischen Gestaltung der Baumpflanzungen.

Privates Schloss Pralormo

Jeden Frühling blühen mehr als 100.000 Blumen, darunter Tulpen und Narzissen, in dem prächtigen Adelssitz, der nur dreißig Kilometer von Turin entfernt liegt, und begrüßen die schöne Jahreszeit in dem herrlichen Rahmen des Parks, der im 19. Jahrhundert von Xavier Kurten, dem Hofarchitekten und Gestalter der wichtigsten Gärten der savoyischen Residenzen, angelegt wurde.

Auch für 2023 wird die Blumenausstellung in Bezug auf Vielfalt und Farbgestaltung komplett erneuert und bietet interessante und kuriose Blumensorten.

Privater Villengarten

Ein weiterer kleiner, aber sehr schöner und strukturierter Garten befindet sich in Pinerolo.
In dieser Jahreszeit werden die Protagonisten vor allem die Geometrien im italienischen Stil,

aber auch der Charme des Ortes sein.

Die Villa und der Garten stehen auf einer der Spitzen der ehemaligen sternförmigen Festung der befestigten Zitadelle. Hier verstarb übrigens der Finanzminister von Ludwig XIV. im Gefängnis.

Ein Gourmet-Streifzug ergänzt das Programm und gibt einen ausgezeichneten Eindruck in die traditionelle und neu interpretierte Küche der Region Piemont mit ihren lokalen Produkten.

AKTUELL
Einladung zum kostenlosen Webinar "Sizilien- Mosaik der Kulturen" mit Frau Dr. Ursula Prügger am Sonntag, 12. Februar 2023 von 17.30-18.30 Uhr.  Anmeldung Webinar >>>
NEWSLETTER
Infos "Gartenreisen auf die Feine Art"

Newsletter bestellen >>

NEWSLETTER ARCHIV >>